Willkommen bei der Verkehrswacht Cottbus e.V.

Verkehrswacht bei ersten Cottbuser Rad-Aktionstag dabei

08. Mai 2017
583657originalrkbbykatharina-wieland-muellerpixeliode

Die Verkehrswacht Cottbus e.V. wird sich am kommenden Samstag, dem 13. Mai, an der Premiere des 1. Cottbuser Aktionstages beteiligen. Das Motto der Veranstaltung: „Rauf auf´s Rad und sicher durch die Stadt!“

Sicherheit im Stadtverkehr fängt beim Fahrrad an und geht über die persönliche Ausrüstung bis hin zum Verhalten im Straßenverkehr. Die Cottbus-Zahlen aus dem Jahr 2016 belegen leider einen Anstieg der Verkehrsunfälle mit Beteiligung von Fahrradfahrern sowie einen Anstieg bei getöteten und verletzten Radfahrern. Die Stadt Cottbus möchte gemeinsam mit der die Polizeiinspektion Cottbus/Spree-Neiße und deren Netzwerkpartner für mehr Sicherheit im Radverkehr werben und lädt alle Interessierte zum„1. Cottbuser Aktionstag – Rauf auf‘s Rad und sicher durch die Stadt!“.


Ziel ist es, umfangreich zum Thema „Sicher mit dem Fahrrad durch den Straßenverkehr“ zu informieren, zu sensibilisieren und perspektivisch damit die Unfallzahlen zu senken.


Am Samstag, dem 13. Mai, sind alle Cottbuser von 10 bis 16 Uhr zu Aktionen an folgenden Standorten eingeladen:

  • Sportzentrum Cottbus: Hier findet die Auftakt- und Abschlussveranstaltung mit großer Tombola statt. Der Stadtsportbund stellt u.a. das Projekt „Fahrrad macht Schule“ vor. Zudem gibt es einen BMX-Parcour, Ampelreaktionstest, Radcodierung uvm
  • Feuerwache Berufsfeuerwehr Cottbus: Die Feuerwehr stellt gemeinsam mit dem DRK einen Fahrradunfall nach und welche Erstversorgungsmaßnahmen wichtig sind. Außerdem wird auf die Gefahren des „Toten Winkels“ hingewiesen.
  • CTK Cottbus: Die Neurochirurgie des CTK Cottbus weist darauf hin, welche Verletzungen folgen können, wenn man keinen Helm aufhat.
  • DEKRA: Hier wird Radfahrern gezeigt, welche Möglichkeiten es gibt, Fahrräder mit dem PKW zu transportieren.
  • Verkehrswacht Cottbus, Verkehrsgarten: Mit Rausch- und Suchtbrillen wird simuliert, wie berauschende Mittel auf die Verkehrsteilnehmer beeinflussen. Die „Schutz(B)engel“ der Verkehrskampagne „Lieber sicher. Lieber leben“ servieren alkoholfreie Cocktails und kommen mit den Gästen ins Gespräch.
  • Fahrrad Schenker: Präsentation von Fahrradausrüstung
  • Fahrradcenter Heßlich: Hier wird der Frage nachgegangen, wie Kinder sicher mit dem Rad transportiert werden. Außerdem gibt es Profitipps zum Sichern des Rades gegen Diebe.
  • Zweirad Hübner: Hier gibt es Wissenswertes rund um E-Bikes.

Foto: Katharina Wieland Müller  / pixelio.de